• header-1600x400-01.jpg
  • Burgdorf_HFM_AF343.jpg

Biopole 4, Gebäude, Lausanne

Projektbeschrieb

Biopole ist ein Wissenschaftspark in Epalinges im Norden von Lausanne. Seit 2008 siedeln dort verschiedene Unternehmen hauptsächlich aus der Biotechnologiebranche. Seit Anfang 2014 ist der vierte Gebäudekomplex bezugsbereit. Er bietet auf 5800 m2 einen Mix aus Büro- und Laborräumlichkeiten.

Leistungsumfang

Hälg Genf hat im Gebäude B4 die Gebäudeautomation realisiert. Sie kontrolliert die Produktion und Verteilung von Wärme und Kälte im Gebäude, sowie die Lüftung in den einzelnen Büros. Ein TCP/IP Ethernet Netzwerk verbindet über zwölf Schaltschränke insgesamt 1000 Datenpunkte miteinander. Hinzu kommen 165 IRC Clients in den Büros. Das IP-Netzwerk bietet ausreichend Flexibilität zum physischen Anschluss der Installationen sowie die notwendige Übertragungskapazität für die Verbindung der Daten Hunderter HLKS-Anbindungen und der einzelnen Steuerungen in den Büros. Bei der Umsetzung dieser Anforderungen setzte Hälg Genf auf die Automatisierungslösungen von Xenta sowie einen TAC Vista Server von Schneider Electric. Eingesetztes Kommunikationsprotokoll im Netzwerk ist LONMARK. B4 ist nach Gebäude B2 (Realisierung 2010) bereits das zweite Gebäude von Biopole, an dem Hälg Genf beteiligt ist.

Detailinformationen

Regionen Region Romandie
Gebäudekategorie Bildung und Forschung
Bereich Gebäudeautomation
Gewerk / Leistungen Gebäudeautomation
Ausführende Niederlassung Hälg & Co. AG Genf - Plan-les-Ouates